Allgemeine Geschäftsbedingungen

Sehr geehrte Kunden, hier finden Sie die aktuell gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Friends of Dents GmbH:
  • 1. Geltungsbereich

    Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Kunden mit uns abschließen.

    Kunde kann jeder Unternehmer sein. Unternehmer ist gemäß § 14 BGB eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Ein Verkauf an Verbraucher findet nicht statt.

  • 2. Vertragspartner, Vertragsschluss

    Der Kaufvertrag kommt zustande mit der Friends of Dents GmbH.

    Die Darstellung der Produkte im Werbemittel (Präsentationen, Preislisten etc.) stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung an den Kunden dar, uns ein verbindliches Angebot zu unterbreiten. Das Angebot kann uns der Kunde telefonisch, per Brief, Fax oder E-Mail übermitteln. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn wir das Angebot durch eine Annahmeerklärung, eine Auftragsbestätigung, eine Zahlungsaufforderung oder durch Auslieferung der Ware annehmen. Sollte die Lieferung der bestellten Ware nicht möglich sein, etwa weil die entsprechende Ware nicht auf Lager ist, oder wir die Bestellung aus anderen Gründen nicht annehmen wollen, sehen wir von einer Annahmeerklärung ab. In diesem Fall kommt ein Vertrag nicht zustande. Wir werden den Kunden darüber unverzüglich informieren.

  • 3. Lieferbedingungen
    Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich. Die Lieferung erfolgt „ab Werk“. Mit Übergabe der bestellten Ware an einen geeigneten Beförderer (Spediteur, Frachtführer, Post etc.) geht die Gefahr des zufälligen Untergangs / der zufälligen Verschlechterung auf den Kunden über.
  • 4. Bezahlung

    Unsere Preise sind Euro-Preise und verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

    Der Kunde zahlt nach Erhalt der Rechnung per Überweisung innerhalb von 10 Tagen. Die Möglichkeit zum Skontoabzug besteht nicht. Zur Absicherung des Kreditrisikos bei entsprechender Bonität behalten wir uns vor, eine Vorauszahlung der Ware bzw. Lieferung gegen Nachnahmezahlung zu verlangen. In diesen Fällen werden wir uns im Voraus mit dem Kunden in Verbindung setzen und das Vorgehen abstimmen.

  • 5. Eigentumsvorbehalt

    Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

    Der Kunde ist berechtigt, die Kaufsache im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu verkaufen; er tritt uns jedoch bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsendbetrages einschließlich Umsatzsteuer unserer Forderung an uns ab, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen seine Abnehmer oder Dritte erwachsen. Zur Einziehung dieser Forderung bleibt der Kunde auch nach der Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt hiervon unberührt. Wir verpflichten uns jedoch, die Forderung nicht einzuziehen, solange der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erlösen nachkommt und nicht in Zahlungsverzug gerät. Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, so können wir verlangen, dass der Kunde uns die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, alle zum Einzug erforderlichen Angaben macht, die dazugehörigen Unterlagen aushändigt und den Drittschuldnern die Abtretung mitteilt.

  • 6. Transportschäden
    Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so ist der Kunde verpflichtet, solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller oder unverzüglich uns schriftlich oder per Email anzuzeigen. Unterlässt der Kunde die vorgenannte Anzeige, so gilt die Ware in Ansehung des betreffenden Mangels als genehmigt.
  • 7. Gewährleistung und Garantien

    Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware.

    Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden

    • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
    • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist,
    • bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten)
    • im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart oder
    • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

    Ist die Mängelrüge berechtigt und wurde diese rechtzeitig geltend gemacht, sind wir berechtigt, den Mangel nach unserer Wahl durch kostenlose Nachbesserung oder Ersatzlieferung zu beseitigen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der Kunde berechtigt, den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

    Kundendienst: Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 10 bis 17 Uhr per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie unter der Telefonnummer +49 6172 89836-0.

  • 8. Haftung

    Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

    • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
    • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung,
    • bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
    • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

    Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

  • 9. Elektronische Kommunikation
    Der Kunde stimmt zu, dass die vertragsbezogene Kommunikation in elektronischer Form erfolgen kann.
  • 10. Datenschutz

    Bestimmungen zum Datenschutz sind in der Datenschutzerklärung enthalten.

  • 11. Anwendbares Recht / Gerichtsstand

    Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Bestimmungen des UN-Kaufrechts (CISG).

    Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen (§ 38 ZPO) und hat er den Vertrag in dieser Eigenschaft geschlossen, ist das für den Verkäufer zuständige Gericht als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart. Daneben behalten wir uns vor, den Kunden auch an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand zu verklagen.